Link verschicken   Drucken
 

Bibelgesprächskreis

Gleich als ich 1980 nach Eilenburg kam – ich wohnte noch im Pfarrhaus Nikolai – lud ich alle Mitarbeiter ein, mit mir den nächsten Predigttext zu lesen und zu diskutieren. Als ich dann nach Marien ziehen konnte, kamen nur noch Frau Schäfer, oft auch Frau Brendler und einige wenige Frauen aus der Gemeinde, so wie die Vikarinnen, die ich hatte. Daraus ist dann – etwa 1984, der Bibelgesprächskreis geworden. Da haben wir nun nicht mehr den nächsten Predigttext gelesen, sondern ein Bibelbuch nach dem anderen. Wir trafen uns immer in meiner Wohnung.

 

Da war es warm und gemütlich. Die Teilnehmerzahl schwankte zwischen 10 und 18. Wir lasen nach und nach die vier Evangelien und etliche Briefe, z.B. Römerbrief, die Korintherbriefe, Philipperbrief und Thessalonicherbriefe. Wir lasen das Hiobbuch, 1. Und 2. Mosebuch, das Buch der Richter, Josua und 1. und 2. Samuel. Jetzt sind wir bei den Königsbüchern. In diesen Geschichtsbüchern sind viele schreckliche, kriegerische Geschichten zu lesen. Umso mehr sind wir dann erstaunt, dass da mittendrin so große Glaubensbotschaften herüberkommen und dass wir immer wieder in unsre Zeit und unserer Probleme versetzt werden. So haben wir viel aktuelle Themen zu diskutieren.


    Pfarrerin i.R. Maria Krien